Man kann nicht nicht kommunizieren.
(Paul Watzlawick)

Ute Wilhelmi

  • Mediatorin BM, lizenziert durch den Bundesverbandes Mediation e. V.
  • Moderatorin (IBPro e. V. München)
  • Dipl.-Sozialarbeiterin (FH) / Katholische Fachhochschule Nordrhein Westfalen, Paderborn / Fachrichtung: Sozialwesen
  • Dipl.-Sozialwirtin (FH) / Fachhochschule Hannover /
    Fachrichtung: Management und Organisationsentwicklung
  • Dipl.-Sozialarbeiterin- und Sozialpädagogin (Univ.) / Universität Kassel /
    Fachrichtung: Sozialpolitik und Sozialmanagement

Tätigkeitsprofil

  • Langjährige Leitungserfahrung in einem sozialen Unternehmen
  • Lehrgangsleitung Berufsförderungswerk des Handels e. V.
  • Mehrjährige Lehrtätigkeit als Klassenlehrerin an einer beruflichen Schule -
    Fachoberschule Sozialwesen, Fachrichtung: Psychologie, Erziehungswissenschaften, Soziologie
  • Langjährige Tätigkeit in einer öffentlichen Verwaltung als Regionalkoordinatorin mit Schwerpunkt Behindertenhilfe, später Psychiatrie/Suchthilfe in Oberbayern
  • Leitung der Regionalgruppe München im Bundesverband Mediation e. V. von 2011 bis 2015
    (www.bmev-muenchen.de)

Projektmanagement

  • Leitung Symposium "Konflikt und Kultur", 2011, Siemens-Forum, München
  • Leitung und Koordination Symposium "Konflikt und Führung", 2012, Haus der Bayerischen Wirtschaft, München
  • Projektkoordination des Symposiums "Konflikt und Gesundheit", 2014, Tanzschule am Deutschen Theater, München
  • Projektkoordination der 1. Münchner Mediationsmesse 2014 in Kooperation mit der IHK München / Oberbayern und der Mediationszentrale München (MZM)
  • Stellvertretende Projektleitung "Einführung eines Führungskräftefeedbacks" Bezirk Oberbayern, München
  • Leitung des bundesweit ersten Projektes zum Thema EX-IN (Experience Involvement) in Kooperation mit der Hochschule München (wissenschaftliche Begleitforschung), München, 2013/2014